Aktuelles | DIY - selbst gemacht | Gartenarbeit im Juni | Mein Garten

DIY: Saatbomben machen

18. Juni 2016

saatbomben

Saatbomben, Seedbombs oder einfach nur Pflanzensamen sind mit Erde und Heilerde oder mit Ton gemischte Kugeln, die guerillamäßig Flächen begrünen.

Seedballs selbst herstellen

Um die Saatbomben herzustellen wird folgendes benötigt:

  • 1 Schüssel
  • Erde
  • Pflanzensamen
  • Heilerde (erhältlich im Drogeriemarkt oder in der Apotheke)
  • und etwas Wasser

Und so geht’s:

20160618_115617

20160618_115915

Schritt 1: Erde, Heilerde und Blumen-Samen in eine Schüssel geben.

20160618_115954

Schritt 2: Nun die Erde, die Heilerde und die Samen gut miteinander vermischen.

20160618_120026

Schritt 3: Als nächstes etwas Wasser zu der Mischung geben und das ganze noch einmal gut vermischen.

20160618_120916

Schritt 4: Als letztes die Saatbomben nach belieben formen. Entweder man stellt Kugeln her oder zu bestimmen Anlässen wie Muttertag oder zum Geburtstag kann die Masse für die Saatbomben in Formen gedrückt werden.

Mit den Seedbombs den Garten begrünen

Die Saatbomben können trocken dann entweder zur Hälfte in die Erde gesteckt oder auf die zu begrünende Fläche geworden werden. Sobald es regnet, weichen die Samenbomben auf und die Samen beginnen zu keimen.

Wer keine Lust zu warten hat, kann die Samenbomben dann auch einfach gießen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.