Aktuelles | Gartenarbeit im März

Die Gartensaison beginnt

5. März 2015

20150315_171922

Endlich ist es März. Die ersten Gartenarbeiten können gemacht werden. Nur was kann man im März schon machen? Die Gartenarbeit im März beginnt mit

1) Checken von Saatgut

Um herauszufinden, ob aufgehobene und aufgerissene Samentüten noch Ertrag bringen, kann man jetzt schon testen. Mit einer Keimprobe geht dies ganz leicht. Zu allererst sollte man Küchenkrepp anfeuchten, die Samen dann darauf legen. Darüber stellt man ein Glas und stellt das ganze ins Warme. Eine warme Fensterbank oder ein Wintergarten eignen sich hervorragend dafür. Geht zumindest die Hälfte der Samen auf, ist die Ernte noch erfolgversprechend.

 

20150315_172627

2) Die ersten Samentüten pflanzen

Im März und April können schon einige Samen gepflanzt werden. Zwar nicht im Freien aber auf der Fensterbank oder im Wintergarten wachsen Tomaten, Paprika, Zucchini und Sonnenblumen schon optimal. Mit viel Licht und ausreichend Wasser werden schnell kleine Erfolge sichtbar.

Tipp: Spannt man ein feines und lichtdurchlässiges Gartenvlies über das Saatbeet hält man die Feuchtigkeit im Boden und sorgt für ein besseres Wachstumsklima. Dies kann für einen Vorsprung von bis zu zwei Wochen sorgen.

3) Gewächshaus auf fordermann bringen

Bevor das Gemüse hinaus ins Freie kommt, sollte das Beet oder das Gewächshaus auf fordermann gebracht werden. Das Chaos vom letzten Jahr sollte beseitigt und Dünger, zum Beispiel Kompost darauf gegeben weden. So sind bis zum hinaussetzen im Mai ausreichend Nährstoffe im Boden vorhanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.