• -braunfaeule Tomaten

    Braunfäule an Tomaten bekämpfen und vorbeugen

    Ich baue dieses Jahr im 9. Jahr Tomaten an. Noch keines dieser Gartenjahre war so verflixt wie dieses. Unter dem vielen und häufigen Regen leiden dieses Jahr vor allem die Tomaten. Regelmäßig erreichen mich Berichte über Pilzbefall an den Tomatenpflanzen – der Braunfäule. Auch meine Freilandtomaten sind alle von Braunfäule befallen gewesen. Im Gewächshaus musste ich etwa 50 % der Pflanzen aufgrund fehlender Lüftung bzw. zu hoher Luftfeuchtigkeit entsorgen. Ich habe zwar automatische Fensteröffner an den Fenstern des Gewächshauses angebracht, diese waren durch den kühleren Sommer aber selten geöffnet. Dadurch konnte sich das Wasser auf der Innenseite der Scheiben sammeln und tropfte dann auf die Pflanzen herab. Prinzipiell gilt: Die…

  • Knoblauch aus dem eigenen Garten

    Frischer und aromatischer Knoblauch aus dem eigenen Garten, das ist nicht nur möglich sondern auch gar nicht schwer! Wenn beim Stecken auf ein paar kleine Details geachtet wird, ist Knoblauch im eigenen Garten pflegeleicht und deshalb super für Anfänger geeignet. Die Monate September und Oktober eignen sich optimal um den Knoblauch für das Folgejahr zu stecken. Wer zwischen September und Oktober den Knoblauch in die Erde bringt, hat im Juni/Juli eine tolle Knoblauch-Ernte. Knoblauch anbauen – so gehts: Um im Juli frischen Knoblauch muss gar nicht viel getan und beachtet werden. Empfohlen wird ein warmer und sonniger Standort, idealerweise in windiger Lage, um die Knoblauchfliege fernzuhalten. Es empfiehlt sich vor…

  • Gartenumgestaltung Teil 1: Buchs entfernen und Weg legen

    Aufgrund des Buchsbaumzünslers haben wir begonnen den Garten meiner Eltern umzugestalten. Im Frühling konnten wir den Buchsbaumzünsler noch abwehren, im Sommer war dann Schluss. Ca. 50 Meter Buchs waren befallen – komplett. Anstatt ab sofort jedes Jahr 3-4 mal im Jahr gegen einen Schädling zu kämpfen, haben wir uns dazu entschlossen den Buchsbaum zu entfernen, zumal unsere Nachbarn im Falle eines Buchbaumzünsler-Befalls nicht reagieren wollten. Es graute uns Anfangs ein wenig vor der Vorstellung den ganzen Buchs herauszureißen, da der Buchs seit über 10 Jahren vor sich hin wächst. Aber zusammen mit meinen Eltern und meinem Freund wollten wir das Projekt angehen. Der Vorteil: Jetzt können wir den Garten gestalten…

  • DIY: Hortensienkranz erstellen

    Nur, weil es jetzt immer kälter wird und es regelmäßig regnet, heißt das noch lange nicht, dass die Gartenarbeit bis zum Frühjahr warten muss. Man kann die Zeit nutzen, um sich kreativ auszuleben. Eine tolle Alternative für die kalten und nassen Jahreszeiten sind Blumenkränze. Im Herbst ist die ideale Zeit, einen bunten Hortensienkranz zu basteln. Ob drinnen oder draußen, ob an der Wand oder der Tür befestigt, bringt der Hortensienkranz bunte Farben in den Herbst und Winter. Das tolle an Türkränzen ist, dass man seiner Kreativität freien Lauf lassen kann. Egal welche Blumen gerade blühen, es entsteht immer ein wunderschöner Türschmuck. Aber nicht nur Blumenkränze machen optisch was her. Ein…

  • walnuesse

    Die Walnuss

    Den Wallnussbaum pflanzen Der Walnussbaum braucht kalkreichen Lehmboden, wenn man ihn pflanzen möchte. Dort wächst er am besten. Es sollte beim Pflanzen auch darauf geachtet werden, dass der Baum nicht zu nah an der Grundstücksgrenze steht. Denn der Walnussbaum kann durchschnittlich bis zu 15 Meter hoch und 12 Meter breit werden. Ebenso landen dann die reifen Walnüsse im Garten des Nachbarn oder auf der Straße. Der Walnussbaum trägt bis zu 4000 Nüsse und geerntet wird im Herbst, meist im Oktober. Hierbei werden die Nüsse nicht vom Baum geholt, sondern diese Fallen, sobald sie reif sind, vom Baum. Dann müssen sie einfach nur aufgesammelt werden. Es kann sehr gut sein, dass…

  • rindenmulch

    Günstiges Rindenmulch

    Nun, wo das Laub von den Sträuchern und Baumen fällt, wird es immer einfacher zu sehen, wie diese gewachsen sind. Dies ist ein Grund, wieso man Bäume und Sträucher im Herbst schneidet. Mit einem Häcksler macht man dann aus dem entfernten Reisig, Kleinholz. Diesen kann man … … mit nährstoffreichen Abfällen auf den Kompost werfen. Dann zersetzt es sich. … als Rindenmulch in den Garten werfen. Mit Schwarzer Folie darunter, wächst so weniger Unkraut. Das erspart jede Menge Arbeit. Ich habe gemeinsam mit meiner Mutter schon die Äste der Bäume und Sträucher entfernt und diese gehäxelt. Den Häxler hat mein Papa im Frühjahr schon besorgt, da Bekannte diesen nicht mehr…

Cookie Consent mit Real Cookie Banner