Aktuelles | DIY - selbst gemacht

Zucchini, Tomate, Feta-Pfanne

28. April 2019

Vor ein paar Wochen hatte ich auf Instagram ein paar Bilder hochgeladen, als ich gerade am Kochen war. Eine leckere Gemüsepfanne mit Feta und ich habe viele Nachrichten erhalten, wo denn das Rezept zu finden sei. Deshalb hier für euch das Rezept für die Zucchini, Tomate, Feta-Pfanne.

Ich liebe sie, weil heutzutage so viel Fast Food etc. gegessen wird und ich sehr viel wert auf eine gute und frische Küche lege. Bei uns gibt es das Gericht vor allem im Sommer regelmäßig, da sie einfach erfrischt, ganz besonders an richtig warmen Tagen. Zudem sind Zucchini und Tomaten sehr einfach und mit relativ wenig Arbeit schnell selbst im Garten angebaut. Je besser die Zutaten umso besser das Gericht.

Für die Zucchini, Tomaten, Feta-Pfanne braucht Ihr für ca. 4 Personen folgende Zutaten:

  • Zucchini
  • 8-9 Tomaten
  • 2 Päckchen Feta
  • 1-2 Knoblauchzehe (je nach Bedarf)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Olivenöl
  • getrocknete Kräuter

Zuerst schneidet Ihr die Zucchini in ca. 1 cm dicke Streifen und viertelt diese anschließend. Dann schneidet Ihr den Knoblauch. Die Tomaten und der Feta werden gewürfelt. Die Tomatenwürfel schneide ich gerne immer etwas größer, da sie später sonst umso schneller zerfallen. Auch den Feta schneide ich lieber in größere Würfel, dass dieser nicht so schnell schmilzt.

Etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Dann die Zucchini in die Pfanne geben und unter gelegentlichem rühren, ein paar Minuten garen. Anschließend den Knoblauch dazu geben und noch einmal 1-2 Minuten mitgaren.

Nun gebt Ihr die Tomaten hinzu und lasst das ganze wieder ein paar Minuten köcheln. Bei den Zeiten ist man hier relativ flexibel. Hier kann selbst entschieden werden, wie weit man das Gemüse köcheln lassen möchte und wie das Ganze nachher aussehen soll.

Dann den Feta, Salz, Pfeffer und ein bisschen getrocknete Kräuter hinzugeben und noch ein wenig köcheln lassen, bis der Feta schmilzt.

Ich esse am liebsten frische Brötchen oder ein warmes Baguette dazu, die saugen nämlich das Wasser der Tomaten und den geschmolzenen Käse auf.

Ich hoffe, dass euch das Rezept genau gut schmeckt wie mir und freue mich über Kommentare hierzu auf meinem Blog. Ich wünsche euch allen einen wundervollen Sonntag und eine hoffentlich kurze Arbeitswoche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.