blumenkohl

Erfahrungsbericht: Blumenkohl im eigenen Garten

blumenkohl

Zur Abwechslung mal ein Erfahrungsbereicht für euch zum Lesen. Dieses Jahr habe ich nämlich das erste Mal Blumenkohl in meinem Gewächshaus bzw. in meinem Garten gepflanzt. Gekauft habe ich die kleinen Pflanzen im Baumarkt. Ich glaube das war Mitte März als ich mir die Blumenkohlpflanzen angeschafft habe. Es ist ja bekannt, dass Gemüse aus dem eigenen Garten besser schmeckt als das gekaufte aus dem Supermarkt. Aus diesem Grund war ich dieses Jahr ganz besonders neugierig wie eins meiner Lieblingsgemüsesorten schmeckt, wenn ich sie selbst pflanze und pflege. Und genau diese Erfahrung möchte ich mit euch jetzt teilen und euch informieren, wie der Blumenkohl zu pflegen ist.

20150315_172041

Die ersten Wochen habe ich den Blumenkohl im Wintergarten gelagert. Aufgrund der zu geringen Temperaturen im März war es unmöglich, den Blumenkohl sofort raus ins Gewächshaus zu setzen. Schon dort fällt auf, dass der Blumenkohl viel Wasser braucht. Auch ausreichend Sonne sollte der Blumenkohl abbekommen.

blumenkohl

Ende Mai, nach den Eisheiligen und dem schlechten Wetter habe ich meinen Blumenkohl dann raus ins Gewächshaus gesetzt, mit einem Abstand von 80-100 cm. Auch weiterhin ist es wichtig, den Blumenkohl ausreichend zu Wässern. Bis der Blumenkohl geerntet werden kann, vergehen bis zu 4 Monate. Man braucht also ein wenig Geduld.

blumenkohl

Dass der kleine Blumenkohl nun anfängt zu wachsen, erkennt man daran, dass in der Mitte ganz viele kleine Blätter ganz eng beieinander wachsen. Innen drin beginnt nun der Blumenkohl zu wachsen. Worauf man unbedingt achten muss ist, dass der Blumenkohl der dann wächst, schön mit Blättern bedeckt ist. Denn je mehr Sonne der Blumenkohl abbekommt, umso gelber wird er und das sieht nicht unbedingt appetitlich aus. Die Blätter können hierzu einfach umgeknickt werden, wenn sie den Blumenkohl nicht selbstständig schützen.

blumenkohl

Den richtigen Zeitpunkt zu erwischen, den Blumenkohl zu ernten, das fiel mir zum Beispiel ziemlich schwer. Hat man einen Tag mal nicht nach gesehen, kann es sein, dass der Blumenkohl schon zu knochig und trocken ist und somit ungenießbar. Der Blumenkohl bei mir wurde nicht ganz so groß, wie der aus dem Supermarkt, deshalb kam es auch vor, dass ich den Blumenkohl zu spät geerntet habe. Also nur nicht zu gierig sein. Den Untschied des Geschmacks im Vergleich zu einem gekauften Blumenkohl schmeckt man sehr deutlich, daher kann ich es nur empfehlen, Blumenkohl nächstes Jahr zu pflanzen. Pflegeaufwand ist sehr gering, dafür der Geschmack einfach nur herrlich.

blumenkohl

Wie bereite ich den Blumenkohl zu? Ein „Rezept“ alla Mama – panierter Blumenkohl 🙂

Bei mir Zuhause wird der Blumenkohl prinzipiell gekocht. Bei frischem Blumenkohl aus dem Garten, muss man beim Kochen vorsichtig sein, er muss nicht so lange kochen wie Blumenhohl aus dem Supermarkt. Also regelmäßig prüfen, damit er nicht zerfällt. Nach dem Kochen kühlt der Blumenkohl kurz ab und wird dann in eine Mischung aus Eiern, Salz und Pfeffer gelegt, gedreht und dann mit Paniermehr bestreut. Anschließend wird der Kohl dann noch kurz in die Pfanne gelegt. Fertig ist der Blumenhohl.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner